Kanarische Inseln, Reiseposts, Spanien, Travel
Kommentare 22

Überwintern auf Fuerteventura

Zwei Tage bevor es für mich für die nächsten Wochen nach Nordamerika geht, habe ich mir vorgenommen nochmal richtig fleißig zu sein und die ganzen tollen Bilder von unseren letzten Reisen und Urlauben mit Euch zu teilen 🙂 2016 war reich gefüllt mit Strandurlauben und wir waren (vor und nach unserer Karibikreise) gleich zweimal auf den kanarischen Inseln. Das erste Mal, auch mein erstes Mal auf den Kanaren überhaupt, waren wir im Mai auf Teneriffa.

Das zweite Mal im Dezember, sind wir dem deutschen Winter entflohen und haben es uns kurz vor Weihnachten bei sommerlichen 25°C auf Fuerteventura gemütlich gemacht. Wir waren in der Gemeinde La Oliva ganz im Norden der Insel, zu der auch die kleine Islote de Lobos gehört. Anders als auf unseren meisten Reisen, haben wir auf Fuerteventura nicht ein Mal einen größeren Ort besucht, sondern einfach nur die atemberaubende Strand- und Sandlandschaft genossen, wie z.B. den endlich weiten Parque Natural de Corralejo. Die Strände im Norden sind supertief und unendlich weit und irgendwie hat mich die Landschaft mit den Sanddünen und weiten Flächen an eine Art afrikanisches Sylt erinnert. Im Hintergrund kann man immer den Vulkan Tindaya sehen. Am Strand von Cotillo findet ihr teils fast weißen, feinen Sand, der sich zum klaren Meerwasser hin in typisch kanarischen, steinigen Felsgrund wandelt, vom dem man je nach Ebbe oder Flut mehr oder weniger sehen und zu Fuß erkunden kann. Vom steinigen Meeresufer über das klare türkisblaue Wasser kann man im Norden die Islote de Lobos und sogar die Nachbarinsel Lanzarote sehen. Generell ist die Sicht aufs Meer hinaus einfach nur atemberaubend schön, das Wasser hat eine traumhafte Farbe und ist so kristallig! ♡ Nach Lobos könnt ihr übrigens mit der Fähre fahren, genauso wie nach Lanzarote. Ansonsten halten sich die spekatkulären Ausflugsziele im Norden der Insel in Grenzen, das schönste, was man machen kann, ist einfach die wunderschönen weiten Strände und Sandlandschaften zu erkunden.

Wie cool sind bitte diese Standläufer? ♡ ♡ 

Auf Fuerteventura, zumindest im Norden – im Westen ist das Meer mit seinen Strömungen sehr teils gefährlich – gibt es ein riesiges Wassersportangebot. Was dort sehr  populär ist, ist Kitesurfing. Was wahrscheinlich auch daran liegt, dass es oft (bis hin zu extrem) windig ist. Wenn uns mal nicht nach in der Sonne liegen war, teils war es im Dezember auch mal etwas zugezogen und ziemlich windig, sind wir durch die endlosen Dünen spaziert und haben den Kitesurfern zugesehen. Da auf den Kanaren das ganze Jahr lang Sommer ist, kommen viele Sportler hierher um zu überwintern und einfach die ganze Zeit zu surfen. Generell sind die Kanaren eine supereinfache Lösung um den deutschen Winter zu überbrücken, man verlässt immerhin nicht mal Europa, ist dabei trotzdem geographisch in Afrika und bloß 120km von Marokko entfernt. Und die Flugzeit ist mit 5 1/2Std. auch halbwegs überschaubar. Ich würde zu gerne mal Weihnachten dort verbringen, ich bin schon lange neugierig, wie es wohl ist, Weihnachten unter Palmen zu feiern. Habt ihr das schonmal gemacht? 🙂

Vor allem abends ist die Sand- und Dünenlandschaft einfach zum verlieben schön ♥

22 Kommentare

  1. von Fuerteventura wird mir vor allem immer ein Bild im Kopf bleiben : Schwarzer Sand und weißer Bikini (der am Ende der Ferien nicht mehr so weiß war ;D )
    Trotzdem eine wunderschöne Insel. Deine Bilder sind traumhaft schön geworden!
    Wirklich schöner Artikel ♥

    • haha ohje 😀 ich war gar nicht im meer baden, aber ich hätte auf jeden fall einen schwarzen bikini gehabt 😉 liebe grüße und vielen dank!

  2. Können wir kurz festhalten wie wunderschön es dort aussieht und ich dort jetzt hin will?
    Alleine die 25 Grad haben mich überzeugt.
    Und Weihnachten unter Palmen hatte ich bis jetzt noch nicht, aber dieses Jahr steht das an.

    Liebe Grüße

    http://freigeist.pl/

  3. Die Bilder sehen traumhaft aus 🙂

    Da bekomme ich direkt wieder Lust zum reisen. Leider dauert das noch ein bisschen. Geplant ist die nächste Reise erst für Juli.

    • ja ich verstehe dich, ich hätte auch nichts gegen sonne, strand und palmen 🙂 wohin geht es denn für dich im juli? 🙂

  4. Sieht traumhaft aus! Leider kann ich mir einen so tollen Urlaub nicht leisten… Naja weitersparen dann wird das schon haha.
    Liebe Grüße
    Janis

  5. Oh da werde ich richtig nostalgisch. Fuerte Ventura war damals mein erster Urlaub ohne Eltern und mein erster Flug. (Gut die Eltern einer Freundin waren dabei, aber das zählt trotzdem) Es war so spannend und ich habe mich einfach verliebt. Es ist so wunderschön dort 🙂

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  6. Ich muss gestehen ich bin ja schon sehr neidisch auf deinen Urlaub der Winter dieses Jahr war auch überhaupt nicht schön 😂😂 es freut mich mich sehr das es dir so gefallen hat 🙂 liebe Grüße

    Azukaj

  7. Tolle Eindrücke. Ich liebe die Kanaren, war bisher allerdings nur auf Gran Canaria und Teneriffa. Fuerteventura sieht nochmal ganz anders aus und wird sicher eines meiner nächsten Reiseziele.

    Liebe Grüße
    Hanna von Written In Red Letters

  8. Toller Beitrag.
    Wunderschöne Bilder ♡
    ich liebe es am meisten Sonnenuntergange am Meer anzusehen finde ich entspannend.
    ICh habe noch nie Weihnachten oder Silvester unter Palmen verbracht wäre aber was 😀
    Ich war vor ca. 8 Jahre in fuerteventura und vor ca 6 Jahren in Teneriffa das War aber im Sommer 🙂 und ich fand es dort sehr schön ♡
    LG :*

  9. Ich war zu Weihnachten noch nie weg, immer nur kurz davor oder danach und dann auch nicht in die Sonne aber es sieht traumhaft aus 🙂 ich war bisher nur einmal vor Jahren auf Fuerteventura, habe es aber Immernoch gut in Erinnerung 🙂
    Liebe Grüsse, Mona

  10. Das sieht so wundervoll aus und klingt einfach richtig toll
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.