City Food Guides, Food Guides, Italien, Rom
Kommentare 7

Rome Foodguide

Bei allen wunderbaren Plätzen, Gebäuden, Ruinen usw., die ich Euch bereits in meinem Reisebericht zu Rom vorgestellt habe, habe ich jetzt ein paar kulinarische Anlaufstellen für Euch, die ich nicht für mich behalten möchte!

Giolitti
Ich hätte so gerne ein Foto in der Eisdiehle gemacht um diesen Anblick mit Euch zu teilen. Es war als würden Rockstars hinter der Eistheke stehen, so viele Menschen, so ein Gedränge, so ein Durcheinander – unvorstellbar 😀 Leider lag es auch genau daran, dass ich es in all der Hektik nicht geschafft habe ein Bild zu machen. Mein Verlobter hat sich coolerweise tatsächlich vorher die Giolitti-App runtergeladen (JA, eine App…!) und wir haben unser Eis, die Anzahl der Kugeln und Waffel o. Becher, per App bestellt. In der Eisdiehle selbst konnten wir dann unseren Bestellbon abholen und uns damit an der Theke anstellen. Die Auswahl der Eissorten ist der Wahnsinn, es gibt allein 7 Schokoladeneissorten. Ich empfehle aber wärmsten „Figo Caramellito“ ♡ Giolitti ist ein absolutes Eis-Muss bei Eurem Rombesuch. Leider war es so heiß, dass mein tolles Eis schon halb geschmolzen war, bevor ich überhaupt die Kamera zücken konnte 😉

Adresse: Via Uffici del Vicario, 40, Rom

 

The perfect Bun
Amerikanisch in Rom – nach Tagen voller Pizza, Pasta und römischem Saltimbocca war unser Zufallsfund hier eine schöne Abwechslung 🙂 Eigentlich wollte ich bloß die niedliche Tür mit dem Perfect Bun Schild fotografieren und so sind wir zum Abendessen dort gelandet. Ich esse eigentlich gar nicht so gerne Burger & Co., fand meinen Cheeseburger im Perfect Bun aber wirklich gut. Als Abschluss haben wir uns noch einen Carrot Cake geteilt – den müsst ihr dort probieren, super lecker!

Adresse: Lago del tearto valle 4, 00186 Rom.

Da Vito e Dina
Ganz in der Nähe des Vatikans sind auf Da Vito e Dina gestoßen. Auf den ersten und vielleicht auch auf den zweiten Blick recht touristisch – immerhin ist sehr nahe am Vatikan – aber wirklich supergute römische Küche. Wir hatten Melone mit unglaublich leckerem Parmaschinken, traditionell römisches Saltimbocca, Pasta und zum Abschluss das beste Tiramisú das ich je gegessen habe! Normalerweise bestelle ich kein Tiramisú weil ich den alkoholischen Beigeschmack nicht mag. Als ich im Da Vito e Dina gefragt habe, ob es wohl stark nach Alkohol schmeckt, erntete ich sehr verwunderte Blicke (awkwaaaard). In Italien gehört absolut kein Alkohol in ein Tiramisú und ich musste erstmal erklären, wieso ich darauf komme und wie es in Deutschland ist. Das hatte ich gar nicht gewusst und freue mich jetzt umso mehr, wie lecker ein original italienisches Tiramisú ist 🙂

Adresse: Via degli Scipioni 50, 00192 Rom.

Il Suppli
Ein kleines Takeaway-Bistro mit der wohl besten Takeaway-Pizza die ich je gegessen hab! Es gibt dort Pizza, Pasta und wie der Name schon sagt: Suppli, das sind, typisch römisch, frittierte Reiskroketten, die wirklich richtig gut schmecken. Sollte man auf keinen Fall nicht versuchen, wenn man in Rom ist 🙂 Wir haben das Il Suppli ewig gesucht, weil wir irgendwie nach etwas größerem Ausschau gehalten haben. Tatsächlich ist es aber nur ein winzig kleiner Laden mit Theke im Inneren und einer meist gigantischen (überwiegend einheimischen) Schlange davor. Man muss ja nicht jeden Abend essen gehen, etwas To-Go vom Il Suppli und ein gemütlicher Platz zum essen und dabei Rom genießen, ist mindestens genauso erlebenswert 🙂

Dort essen solltet ihr aber, wenn ihr es ganz römisch machen wollt, nicht vor 21Uhr. Typisch in Rom ist es so gegen 18/19Uhr einen Aperetivo zu nehmen. Das heißt, sich ein hübsches Bistro zu suchen und dort ein Glas Wein oder ähnliches zu trinken. Dazu bekommt ihr in den richtig römischen Läden kleine Snacks, wie z.B. Suppli, Olivenbrot oder anderes serviert. Manchmal gibt es auch kleine Aperetivo-Buffets an denen ihr Euch bedienen könnt. Zahlen tut ihr am Ende nur das Getränk. Das richtige Abendessen kommt dann später, wenn die Luft ein bisschen abgekühlt und die Stimmung in den Straßen gemütlicher geworden ist 🙂

Adresse: Via san Francesco a Ripa 137, Rom.

Unbenannt

Café Domi
Ein sehr entspanntes kleines Bistro in einer Seitengasse der Via del Corso. Wir sind zufällig hier gelandet, weil wir dringend Schatten und Wasser benötigten. Ein Blick in die Seitengasse ließ uns dieses kleine gemütliche Cafe entdecken. Es gibt freies WLAN 😉 Klein, sehr nett und auch sehr günstig. Viele Römer, die hier zum Lunch vorbeikamen. Das Cafe biete eine kleine Auswahl an Paninis und Gebäck und zudem eine kleine warme Salatbar an. Ich hatte Ebli-Salat, der sowas von gut war..! Nach unserem ersten zufälligen Besuch dort, sind wir jedes Mal wieder hingegangen, wenn wir in der Nähe waren 🙂

Adresse: Via Del Vantaggio 2300186 Rom

Insalata Ricca
Italienische Küche geht immer. Wirklich immer, immer. Immer, immer… Wenn ihr aber t a t s ä c h l i c h keine Lust auf Pasta, Pizza, Mozzarella oder Saltim Bocca alla Romana – dann ist ein leichter Salat genau das Richtige. Bei Insalata Ricca in Rom gibt es mehr Salatauswahl, als man sich vorstellen kann. Mein Favorit ist ganz klar der Cesare, der unbeschreiblich viel göttlichen Babyblattspinat enthält 🙂 Pizza und Pasta gibt es hier zwar auch. Aber eigentlich geht man (und damit meine ich so gut wie wie wahrscheinlich alle deutsche Touristen) für einen Salat hierher.

Adresse: es gibt insgesamt 10 Läden in ganz Rom! 

7 Kommentare

  1. Pingback: Ewiges Rom | Blonde bunana

  2. Larissa sagt

    Schöner Post! Vielen Dank für die Insider. Sowas ist immer spannend und da werde ich definitiv darauf zurückkommen, wenn es auch für mich endlich nach Rom geht <3
    Liebst
    Larissa

  3. Super schöner Post! Ich muss unbedingt auch mal nach Rom, das hört sich alles super schön an. Falls es soweit ist denke ich an deine Tipps.

    LG Rabea

    • das freut mich ja, ich hoffe, dann helfen meine tipps dir ein bisschen weiter 🙂

  4. Woow, was für schöne Fotos. Danke für die Tipps 🙂 In Rom war ich bisher noch nie. Ich will da aber definitiv noch irgendwann einmal hin. Das kann allerdings noch dauern 🙂
    Dieses Jahr fliege ich nach New York und ich freue mich sooo sehr!

    • oh wow, new york ist mindestens genauso aufregend! mein verlobter und ich planen schon ewig endlich mal new york zu fliegen – momentan sieht es danach aus, als würde es im nächsten frühjahr soweit sein 🙂 vielleicht schreibst du ja über deine new york erfahrungen, dann kann ich mir direkt was abschauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.