Dublin, Irland, Reiseguides, Reiseposts, Travel
Kommentare 23

Dublin | City Guide

In Teil 2 meines Dublin-Reiseguides (hier gehts zu Part One und hier zum Foodguide) für Euch geht es um die Tage in Dublin an sich. Wohin geht am besten für was, was sollte man unbedingt machen und sehen? Dublin ist zwar keine Riesenmetropole („nur“ ca. 527.000 Einwohner) trotzdem gibt es mehr als ein Zentrum, das ihr sehen solltet, wenn ihr dort seid. Diese sind aber alle so nah beieinander, dass ihr um vom einen ins andere zu kommen definitv weder Bus noch Bahn braucht, also keine Sorge 🙂

Nightlife und Kultur // Fangen wir an mit dem richtig traditionellen Teil der Stadt, dem (Kultur-)Viertel Temple Bar. Davon haben bestimmt die meisten schon einmal gehört. Hier solltet ihr unbedingt auch mindestens ein Mal tagsüber hingehen, denn die kleinen Gassen, in denen sich traditionelle Pubs und irische Restaurants sowie hippe Cafés und Healthy-Food-Bistros aneinanderreihen sind so hübsch anzusehen. Nirgends in der Stadt habe ich mich so sehr in Irland gefühlt wie in Temple Bar. Klar, hier laufen ziemlich viele Touristen rum – aber auch viele Iren 🙂 Mein Verlobter und ich waren direkt an unserem ersten Tag dort, haben uns die vielen Fotogalerien und Kulturinstitutionen angesehen und ich hab einen tollen ersten Eindruck vom Nachtleben bekommen. Viele tolle Cafès und Restaurants von meiner ellenlangen Dublin-Food-Liste finden sich in Temple Bar, aber darum soll es dann im nächsten Post gehen 🙂 Wenn ihr also das Dubliner (bzw. das irische) Nachtleben in vollen Zügen genießen und kennen lernen wollt, solltet ihr unbedingt in ein paar Pubs vorbeischauen. Mein Verlobter und ich waren hier natürlich im „berühmten“ Temple Bar Pub und ich habe mein erstes irisches Bier, ganz typisch ein Guiness, getrunken. Ich trinke wirklich nicht sehr gerne Bier und tue es auch eigentlich so gut wie nie. Aber in Dublin zu sein und kein Bier in einem Pub zu trinken wäre nicht verzeihlich gewesen. Das beste Bier der ganzen Stadt soll es nebenbei im Mulligan’s geben! In den Pub’s kann man übrigens auch richtig gut essen. Es gibt dort Sandwiches, Käseplatten, Lachs-Snacks und im Temple Bar sogar Austern und Champagner. Ich dachte man trinkt dort nur Bier und Whiskey 😉 Den Rest des ersten Abends sind wir dann noch ein bisschen durch die Straßen und Gassen in Temple Bar gezogen, haben uns von den Eindrücken berieseln lassen und sind dann auch ziemlich früh wieder im Hotel gelandet. 3 Stunden Schlaf am Vorabend, ein Flug zu dem man sich um 5Uhr morgen aufmachen musste und der erste Tag in der „fremden großen Stadt“ haben ganz schön geschlaucht. 

Shopping // An unserem zweiten Tag stand die Gegend um die Grafton Street auf unserem Plan. Die Grafton Street und Umgebung wird gerne auch als „das wahre Zentrum Dublins“ bezeichnet und ist ein einziges wahres Shopping-Paradies. Die Straße (Fußgängerzone) ist wahnsinnig breit und weitläufig und Stores wie Ted Baker, Zara, American Apparell oder Office lassen das Herz höher schlagen ♥ Am Ende der Grafton Street befindet sich dann zu guter Letzt noch Stephen’s Green Shopping Center, ein wunderschönes Shopping-Center mit vielen tollen Geschäften und kleinen Restaurants. Nicht weit von der Grafton findet ihr im Creative Quarter das Power Scourt Townhouse Centre, ein zweites kleineres Shopping-Center mit vielen Cafès, kleinen Boutiquen und wahnsinnig vielen Juwelieren und Brautmodengeschäften. Sowas gibt es in Dublin übrigens zu Genüge! Ein kleiner Laden in einer kleinen Gasse zwischen Grafton Street und Powerscourt Townhouse, „The Wedding Ring Shop“, war es, der uns das erste Mal die Idee in den Kopf gerufen hat unsere Eheringe in Dublin auszusuchen.

Studentenflair // Am anderen Ende der Grafton Street schließt sich College Green an und hier geht auch der riesige Campus des berühmten Trinity Colleges los. Der Campus ist riesengroß und wirklich sehenswert. Hier gibt es einen großen College Park, tolle Gebäude wie z.B. die Long Library (mit dem Book of Celts) des Colleges und am Ende des Campus schließt sich die Science Gallery und der dazugehörige Make Shop. Wir haben es leider nicht geschafft, obwohl es auf unsere Liste stand: im Makeshop kann man selbst eigene kleine Gadgets basteln, wie z.B. einen kleinen Roboter oder eine digitale Uhr. Die Workshops bedürfen in der Regel keiner Voranmeldung, dauern ab ca. 1 Stunde und kosten zwischen 10-20€. Nächstes Mal wird das unser erstes Ziel! 🙂 In der Gegend um und hinterm Uni-Campus gibt es dann noch viele tolle kleine Cafès, Smoothiebars und und und. Auch nicht weit von hier findet ihr das National Museum of Ireland und die National Galery, in der ein ziemlich beeindruckendes Gemälde von Caravaggio hängt.

Parks // In der Stadt selbst gibt es mehrere sehr schöne Parks. Zum einen gibt es St. Stephen’s Green, ein riesiger grüner Park mit 2 kleinen Seen, der direkt hinterm, wer hätte es geahnt, Stephen’s Green Shopping Center beginnt 😉 Einmal im Park, bekommt man nichts mehr vom Stadtrubel um sich herum mit. In Dublin hört man eigentlich permanent Polizeisirenen, Straßenbahn-Klingeln, Hupen und und und. Aber im Park, und das war wirklich bemerkenswert und total schön, war es einfach nur total ruhig und entspannt. Als wäre man unter einer Glaskuppel. Den College Park habe ich ja schon erwähnt und dann gibt es noch den Merrion Square, ein kleinerer aber auch sehr hübscher Park.

In Dublin gibt es übrigens, das hatte ich auch im ersten Teil gar nicht erwähnt
(wahrscheinlich weil wir in der Stadt nur zu Fuß unterwegs waren) ganze
2 Straßenbahnlinien 😀 Momentan wird an einer Verbindung der beiden
Straßenbahnrouten, der Grünen und der Roten LUAS gebaut. Falls ihr Euch also
mal nicht zu Fuß laufen wollt, solltet ihr wissen, dass der Großteil des Öffentlichen
Verkehrs durch Buslinien abgedeckt wird, was etwas verwirrend sein kann 😉

Falls die Ein oder Andere von Euch wirklich demnächst mal in Dublin sein sollte oder eine Reise dorthin plant, hoffe ich, mein Guide ist hilfreich. Lasst es mich gern wissen 🙂

23 Kommentare

  1. nicole sagt

    Huhu..

    So schöne Bilder….
    Die geben einen tollen Blick in die Stadt und deren Gegend.
    Auch einen schönen Text, der einen tollen einblick in den Urlaub gibt. Aber erst am zweiten Tag shoppen? Haha, ich wäre wohl am Tag eins schon Shoppen gewesen ^^
    Bin ja schon gespannt, wie eure Shoppenausbeute war und auf die Eheringe 😉

    LG

    • Hey nicole, vielen dank 🙂
      haha, ja am ersten tag waren wir einfach soo müde, da war shopping zu anstrengend 😉

  2. Oh Mensch, Dublin steht schon so lange auf meiner Reise-Bucket-List und bisher habe ich es irgendwie noch nie geschafft, dort mal einen Kurzurlaub zu machen. Deine Bilder machen jetzt total Lust darauf und die Architektur gefällt mir auch total gut…..:) Mal schauen, vielleicht klappt es ja in diesem Jahr mal!

    Ganz liebe Grüße, Vanessa
    PIECESOFMARIPOSA.com

    • Ich kann es dir nuuuur empfehlen! Hätte mein Verlobter nicht immer so sehr von Dublin geschwärmt, hätte ich sicher noch einige Städtetrips vorgezogen. Aber ich war so begeistert, ich liebe diese Stadt und bin heilfroh, dass ich dort war 🙂 Ich würde am liebsten direkt wieder hin!

  3. Tolle Eindrücke! Durch die Shoppingstraße wäre ich auch gerne gelaufen!
    In den Parks würde ich auch gerne mal richtig abschalten. Toll, dass man dort dem Trubel entkommen kann 🙂

  4. NEIIIIIID 😀
    Ich schmachte immer wenn ich Bilder aus Dublin sehe …
    Mein kleiner Traum ist auf jeden Fall mal selbst dort zu sein – ahhhh …
    Nun hat mich das Fernweh wieder und du musst mit dieser Schuld leben 😉

    Liebst
    Justine

    • Oh nein, das tut mir Leid! 😀 Du solltest ganz schnell hinfliegen, damit du es 1. selbst erlebst, es ist wirklich traumhaft! Und 2. damit diese schwere Schuld von mir abfällt 😉

  5. Ich merke es schon: Ich muss auch mal nach Dublin. Schon dein erster Post hat mir gut gefallen und dieser hier ist ebenso schön. Die Fotos gefallen mir wirklich gut, mich erinnert die Stadt ein bisschen an den englischen Stil, bzw. an London.
    Nur 6,70€ Fahrtkosten um ans Meer und wieder zurück zu kommen? Das halt man hier bei uns fast für ein Tagesticket durch Hannover.
    Also Memo an mich: Wenn ich dann mal in Dublin bin, muss ich nach Bray fahren :-D.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    • Hey 🙂 Freut mich sehr, dass dir auch schon der erste Post gefallen hat, danke! 🙂 Ja Dublin erinnert sehr an London, aber ist noch einen Hauch amerikanischer irgendwie.
      Die Lage direkt am Meer ist super! Speicher dein Memo gut ab, die Fahrt lohnt sich sehr 🙂
      Liebe Grüße

  6. Sehr schön! Ich wollte auch schon immer mal nach Dublin. Jetzt habe ich wieder Sehnsucht. Liebe Grüße 🙂

  7. Ohhh wie wundervoll! Ich liebe Reiseguides <3
    Nach Dublin möchte ich auf jeden Fall auch mal und du machst mir auch richtig Lust auf die Stadt!
    Werd mir deinen Guide schon mal speichern 😉

    Ich wünsche dir einen wundervollen Abend <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    • Vielen Dank, liebe Sarah! Ich freu mich total, wenn Dir mein Dublinguide gefällt und er wirklich hilfreich ist 🙂

  8. Wow, das sind wunderschöne Bilder aus Dublin. Hätte nicht damit gerechnet, dass es dort so schön ist 😉
    Nun möchte ich auch nach Dublin! Vielen Dank für die tollen Tipps.
    Liebste Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

    • Liebsten Dank 🙂 Ich hätte auch nicht erwartet, es dort soo schön zu finden. Ich hab es mir nett, aber auch nicht so wirklich aufregend vorgestellt und muss meine Meinung nun um mehr als 100% revidieren! Dublin ist groooßartig 🙂

  9. Pingback: Weddingring Day | Blonde bunana

  10. Linda sagt

    Wow, was für tolle Bilder! Das macht mir gerade total Lust auf Dublin. Eventuell fahre ich dieses Jahr für ein paar Monate dorthin, ich hoffe es klappt. 🙂

    Freue mich über Gegenbesuch oder neue Leser.
    Liebe Grüße,
    Linda
    http://www.satine-blog.de/

  11. Larissa sagt

    Wow! Was für schöne Eindrücke. Ich möchte schon so lange nach Dublin und dieser Post hat es nochmal bestätigt. Schöne Bilder!
    Liebe Grüße
    Larissa

    • Hey Larissa, freut mich sehr, wenn ich dich noch mehr überzeugen konnte! Hoffentlich kommst du dann bald mal hin 🙂

  12. Hey!

    Hab die zwei Teile von deiner Dublin-Reise gelesen, und wirklich toll gefunden! Vor allem diesen Make Shop finde ich klasse. Voll die tolle Idee.. wenn ich mal nach Dublin komme, möchte ich unbedingt dort vorbeischauen! Danke für den Tipp! 🙂
    Und was ich auch noch sagen wollte.. du machst wirklich unglaublich schöne Fotos!!

    LG
    MissNemou

    • hello du liebe 🙂 ich danke dir viiiielmals für die lieben worte, das dir meine guides und auch die fotos so gefallen, freut mich total! schön 🙂
      ja, der makeshop ist richtig klasse, wenn wir das nächste mal in dublin sind, müssen wir da auch unbedingt hin! viele liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.