Alle Artikel in: Reiseguides

Karibik | Trauminsel Isla Saona

Wenn man das erste Mal in die Dominikanische Republik reist, hört man von allen Seiten, dass man auf jeden Fall und unbedingt diese und jene s c h ö n s t e I n s e l der Karibik, optional der ganzen Welt, gesehen zu haben muss. Die ganzen Tipps versucht man natürlich zu beherzigen, man möchte schließlich auf jeden Fall alles Schöne mitnehmen 🙂 Wir haben uns während unseres Urlaubs zu einem Ausflug auf die Isla Saona entschieden – es gäbe da noch die Isla Cayo Levantado oder die Isla Catalina, die nahe der Isla Saona liegt. Von Bayahibe nach Saona // Zu erreichen ist die Isla Saona ausschließlich im Rahmen einer kompletten Tour. Klingt abschreckend (sollte es auch), aber die Dominikanische Republik ist halt einfach nicht grade untouristisch und so ist es nicht leicht, die gängigen Hotspots ohne Touri-Programm zu erreichen. Aber was soll’s, haben wir uns gedacht 😉 Ein Stück Bus, ein Stück Flussfahrt und wir starteten von Bayahibe aus Richtung Isla Saona. Von Bayahibe aus ging es mit einem kleinen Speedboot zu …

Wien | Kultur und Sightseeing-Guide

Nachdem ich schon auf Instagram und in meinem ersten Post zu Wien (Reisetipps, Hoteltipps usw.) nicht aufgehört habe von dieser wuunderschönen Stadt zu schwärmen, geht es heute weiter mit einem mehr als ausführlichen Kultur- und Sightseeingguide. Wir haben in unseren 5 Tagen in Wien wahrscheinlich nicht annähernd alle sehenswerten Orte entdeckt, haben uns aber auf jeden Fall einen umfangreichen Erst-Touristen-Überblick verschafft. Die wichtigsten und schönsten Hotspots, die wir in unserer Zeit entdeckt haben, teile ich also heute mit Euch 🙂 Viel Spaß, ich hoffe, für alle baldigen Wienreisenden ist der ein oder andere hilfreiche Tipp dabei! Als nächstes gibt es dann endlich den heiß ersehnten Wien Food-Guide (einen Restaurant-Tipp gibt es ja schon), an dem ich, seit wir aus der Karibik wieder da sind, schon fleißig arbeite. Prater // Bevor ich Euch in den nächsten Punkten mit Kunsthistorie und Kultur bombardiere, komme ich als allererstes zum wahrscheinlich coolsten Kulturspot Wiens, dem Prater. Witzigerweise (ist das jetzt peinlich?) wusste ich überhaupt nicht, was der Prater ist 😀 Der „eigentliche Prater“ ist aber nicht nur der bekannte Vergnüngspark, sondern …

Wien | Reisetipps und Impressionen

Schon sehr sehr lang auf unserer Travellist, irgendwie zu nah und doch zu fern, hat es viel zu lange gedauert, bis wir es nun endlich ins zauberhafte Wien geschafft haben. Es handelte sich um eine Überraschungsreise – sowas liebe ich ja ganz besonders – und bis zum Boarding war ich fest davon überzeugt, dass wir nach Stockholm fliegen würden. Mal abgesehen davon, dass ich bis 25 Minuten vorm Erreichen des Flughafens, nicht mal im Traum daran gedacht habe, dass wir fliegen. Hinreise // Wir sind also geflogen. Österreich ist so nah und Wien ist doch so weit, sodass alles andere wenig Sinn macht. Wir sind ab Zürich geflogen, hin mit Austrian Air und zurück mit Swiss, knapp 55 Minuten und zu einem unschlagbaren Preis von 140€ pro Person. Zum Vergleich: Mit dem Auto von Zürich aus sind es 7Std., mit der Bahn locker um die 9Std. und günstiger dürfte das auch nicht wirklich sein. Es empfiehlt sich also definitiv den Luftweg zu nehmen 🙂 Unterkunft // Wien ist teuer, sagen alle. Stimmt aber eigentlich gar nicht wirklich, finden …

Dublin | City Guide

In Teil 2 meines Dublin-Reiseguides (hier gehts zu Part One und hier zum Foodguide) für Euch geht es um die Tage in Dublin an sich. Wohin geht am besten für was, was sollte man unbedingt machen und sehen? Dublin ist zwar keine Riesenmetropole („nur“ ca. 527.000 Einwohner) trotzdem gibt es mehr als ein Zentrum, das ihr sehen solltet, wenn ihr dort seid. Diese sind aber alle so nah beieinander, dass ihr um vom einen ins andere zu kommen definitv weder Bus noch Bahn braucht, also keine Sorge 🙂 Nightlife und Kultur // Fangen wir an mit dem richtig traditionellen Teil der Stadt, dem (Kultur-)Viertel Temple Bar. Davon haben bestimmt die meisten schon einmal gehört. Hier solltet ihr unbedingt auch mindestens ein Mal tagsüber hingehen, denn die kleinen Gassen, in denen sich traditionelle Pubs und irische Restaurants sowie hippe Cafés und Healthy-Food-Bistros aneinanderreihen sind so hübsch anzusehen. Nirgends in der Stadt habe ich mich so sehr in Irland gefühlt wie in Temple Bar. Klar, hier laufen ziemlich viele Touristen rum – aber auch viele Iren 🙂 Mein Verlobter …

Dublin | Guide zur Reiseplanung

Endlich geht hiermit mein erster von insgesamt 3 (oder auch 4, ich weiß es noch nicht genau) Post zu unserem Trip nach Dublin online. Wie ich schon auf allen möglichen Kanälen erwähnt habe, waren die Tage in der kleinen Hauptstadt wirklich wunderbar! Die Stadt ist einfach toll, das Stadtbild ist wirklich schön (sehr britisch mit einem Hauch Amerika), es gibt super viel zu sehen, die Iren sind sicher eines der nettesten und herzlichsten Völkchen dieser Welt und zu guter Letzt ist Dublin ein echtes Shopping-Paradies. Zusätzlich zu diesem kleinen Planungsguide findet ihr auf dem Blog noch einen ausführlichen Dublin Foodguide, einen Dublin Travelguide und noch mehr Dublin Posts 🙂      Mein Verlobter hat vor ein paar Jahren 1 Jahr lang in Dublin gelebt, ich war noch nie dort und somit ziemlich planlos. Ich wusste ehrlich gesagt nicht einmal, dass Dublin am Meer liegt… Mein Verlobter kennt die Stadt von seiner Zeit dort ziemlich gut, wusste also genau, welche Hotels eine gute Lage haben und falls die Lage weniger gut wäre, ob dann wenigstens die Straßenbahn- bzw. Busverbindungen …

Rom | Mini Travelguide

        Endlich finde ich Zeit meinen kleinen Rom-Reisebericht zu schreiben. Rom stand schon seit Jahren auf meiner Reise-To-Do-Liste, es hat aber lange Zeit einfach nie so richtig passen wollen. Aber nun! Mein Verlobter und ich haben uns die eigentlich schlechteste, vielleicht aber auch beste Zeit, für unseren Urlaub ausgesucht. Anfang August – der heißeste Monat in Rom und Umgebung. Im Schatten war es vollkommen in Ordnung und die Straßen und Plätze waren verhältnismäßig leer. Für Leute denen heiße Temperaturen nichts ausmachen also eigentlich gar keine schlechte Wahl 😉 Reiseplanung // Ich habe (wie immer) eine Travelmap erstellt, mit allen wichtigen Plätzen, die ich unbedingt sehen wollte. Ich mag es hierdurch tägliche Anhaltspunkte zu haben und sehen zu können, dass zeitmäßig alles hinhaut und ich nichts wichtiges verpasse. Die „feste“ Planung für Rom hat circa 3 Tage eingenommen, die anderen Tage blieben ungeplant, um einfach nur durch die Straßen und Gassen zu schlendern und die Stadt geniessen zu können 🙂 Ich plane alle unsere Reisen mit solchen Maps. Einen Post dazu, wie ich meine Trips plane und angehe – und ich …

Paris | Mini Travelguide

Endlich finde ich Zeit Euch Bilder von meiner Woche in Paris zu zeigen und ein bisschen zu erzählen. Ich war bis zu diesem Mal erst ein Mal vorher in Paris, über die Weihnachts- und Silvestertage – über Paris im Winter sollte ich auch nochmal einen Guide schreiben! Auch zu der Jahreszeit ist es eine Reise wert – es ist im Schnee genauso sehenswert und romantisch wie dieses Mal bei Sonnenschein. Anreise Der ganze Trip war sehr spontan. Trotzdem hat alles super geklappt und war echt budgetfreundlich. Angereist sind wir mit dem ICE/TGW. Die Fahrt von Frankfurt aus hat pro Person insgesamt 80€ gekostet und der Zug fährt ca. 5 Stunden. Manchmal ist es einfach viel bequemer ein paar Stunden Zug zu fahren, als 2 Stunden zu fliegen. Für meine Freundin und mich zumindest hat sich die Fahrt ab Frankfurt super angeboten. Angekommen sind wir am Gare du Nord, von hier aus war auch unser kleines Hotel sehr gut zu erreichen. Unterkunft Untergekommen sind wir im Hotel Libertel Canal Saint Martin. Ein kleines und echt günstiges …