Alle Artikel in: Irland

Dublin Foodguide

Vor ziemlich genau einem Jahr waren wir zusammen in Dublin und ich habe solches Fernweh in diese wunderbare Stadt! Die Woche, die wir dort waren, war großartig und ich hätte mir Dublin niemals so schön und euphorisierend und so super modern was die Foodlandschaft angeht, vorgestellt – das habe ich ja schon in meinen anderen Dublin-Posts ausführlich geschrieben 🙂 Die traditionelle irische Küche k a n n auf den ersten Blick etwas abschreckend sein. Weshalb wir sogar bei unserem Besuch im berühmten Chapter One Restaurant erst etwas Angst vorm Überraschungsmenü hatten. Man denke nur an Haggis… uuh 😮 A B E R es gibt erstens: soo viel Gutes in der irischen Küche und zweitens: ist grade Dublin ein einziger großer Food Hotspot. Überall findet man kleine, ausgefallene Cafes und Restaurants mit moderner und auch traditioneller, kreativ interpretierter Küche. Ich persönlich liebe irisches Brown Soda Bread, am liebsten zusammen mit irischer (Süß-) kartoffelsuppe (die immer super dickflüssig ist). Und natürlich Scones! Oh mein Gott, liebt jemand auf diesem Planeten Scones nicht?  Wir haben etliche tolle Läden entdeckt als …

Irland | Greystones

Wenn man das erste Mal zusammen in Dublin ist, sollte man unbedingt noch ein bisschen mehr als nur die Stadt sehen. Schließlich ist es Irland und das erste an das man für gewöhnlich denkt sind doch wohl grüne Hügel, Meer und Felsklippen oder? Bei unserem ersten Besuch in Dublin sind wir einen Tag rausgefahren ans Meer in Richtung Bray / Greystones. Mit dem DART (Dublin Area Rapid Transit) ist man in ca. 30 Minuten in Bray, in 40 Minuten in Greystones. Ein Ticket Hin und Zurück kostest 6,70€ pro Person und der Ausflug ist es wirklich wert  Hier fahren viele Dubliner hin, wenn sie mal ein bisschen Ruhe von der Stadt brauchen. Allein die Zugfahrt an sich ist schon herrlich schön, die Strecke führt fast die gesamte Zeit direkt am Meer entlang. In Bray ist man vom Bahnhof aus in 2 Minuten direkt am Strand und kann Nordsee pur geniessen. Es ist total schön, und als mein Verlobter mir erzählt hat, wie oft er in seiner Zeit in Dublin hieraus gefahren oder gar gelaufen ist (Hin und zurück …

Dublin // Chapter One Starred Restaurant

Bei meinen Recherchen zu Dublins Gastronomie bin ich zufällig auf das Chapter One Restaurant gestoßen und die Berichte, die Bilder und die Website lasen sich so gut, dass wir noch von Deutschland aus einen Tisch reserviert haben. Nachdem es schon Reise- und Infoposts zu Dublin gab und bevor ich bald auch endlich einen ausführlichen Foodguide für euch habe, gibt es heute schon mal eine ausführliche Review zu einem der besten Restaurants Dublins (das ist es übrigens tatsächlich laut mehreren Websites, wie z.B. elitetraveler.com). The Restaurant // Wäre da nicht das typisch irisch anmutende Schild, würde man den Eingang zum Chapter One glatt übersehen können – eine abführende Treppe erwartet man ja erstmal nicht. Das Restaurant ist recht groß und teilt sich in mehrere verschiedene Räume. Da wäre der Eingangsbereich, eine daran anschließende Barlounge mit gemütlichen dicken Sesseln und kleinen Tischchen (und einer Bar natürlich) und unterschiedlich gestaltete Restauranträume, die alle so einen gemütlichen Wohnzimmer-Charakter haben und trotzdem sehr elegant sind, in einer Mischung aus klassischer Moderne und Irischer Tradition. Zusätzlich gibt es noch 3 Private Dining Rooms und den Chefs …

Dublin | City Guide

In Teil 2 meines Dublin-Reiseguides (hier gehts zu Part One und hier zum Foodguide) für Euch geht es um die Tage in Dublin an sich. Wohin geht am besten für was, was sollte man unbedingt machen und sehen? Dublin ist zwar keine Riesenmetropole („nur“ ca. 527.000 Einwohner) trotzdem gibt es mehr als ein Zentrum, das ihr sehen solltet, wenn ihr dort seid. Diese sind aber alle so nah beieinander, dass ihr um vom einen ins andere zu kommen definitv weder Bus noch Bahn braucht, also keine Sorge 🙂 Nightlife und Kultur // Fangen wir an mit dem richtig traditionellen Teil der Stadt, dem (Kultur-)Viertel Temple Bar. Davon haben bestimmt die meisten schon einmal gehört. Hier solltet ihr unbedingt auch mindestens ein Mal tagsüber hingehen, denn die kleinen Gassen, in denen sich traditionelle Pubs und irische Restaurants sowie hippe Cafés und Healthy-Food-Bistros aneinanderreihen sind so hübsch anzusehen. Nirgends in der Stadt habe ich mich so sehr in Irland gefühlt wie in Temple Bar. Klar, hier laufen ziemlich viele Touristen rum – aber auch viele Iren 🙂 Mein Verlobter …

Dublin | Guide zur Reiseplanung

Endlich geht hiermit mein erster von insgesamt 3 (oder auch 4, ich weiß es noch nicht genau) Post zu unserem Trip nach Dublin online. Wie ich schon auf allen möglichen Kanälen erwähnt habe, waren die Tage in der kleinen Hauptstadt wirklich wunderbar! Die Stadt ist einfach toll, das Stadtbild ist wirklich schön (sehr britisch mit einem Hauch Amerika), es gibt super viel zu sehen, die Iren sind sicher eines der nettesten und herzlichsten Völkchen dieser Welt und zu guter Letzt ist Dublin ein echtes Shopping-Paradies. Zusätzlich zu diesem kleinen Planungsguide findet ihr auf dem Blog noch einen ausführlichen Dublin Foodguide, einen Dublin Travelguide und noch mehr Dublin Posts 🙂      Mein Verlobter hat vor ein paar Jahren 1 Jahr lang in Dublin gelebt, ich war noch nie dort und somit ziemlich planlos. Ich wusste ehrlich gesagt nicht einmal, dass Dublin am Meer liegt… Mein Verlobter kennt die Stadt von seiner Zeit dort ziemlich gut, wusste also genau, welche Hotels eine gute Lage haben und falls die Lage weniger gut wäre, ob dann wenigstens die Straßenbahn- bzw. Busverbindungen …