Alle Artikel in: Beauty

Wimpernserum von Develle Premium Cosmetics

Wieder Moin Moin ihr Lieben. Wie schon im letzten Post erwähnt, ist es aktuell ein bisschen ruhig auf dem Blog und wie ebenfalls erwähnt gibt es nun aber endlich meine erste Review zum neuen Wimpernwachstumsserum von Develle Premium Cosmetics, das ich lieberweise testen darf. Wimpernseren gibt es von vielen verschiedenen Anbietern und tatsächlich habe ich vor einigen Jahren schon einmal eins getestet von dem ich wirklich sehr begeistert war und somit war ich sehr gespannt, was mich bei dem Serum von Develle erwarten würde 🙂 Bei Develle Cosmetics gibt es das Wimpernserum in 3 verschiedenen Varianten: das Quick Eye Lash Serum, das Supreme Eye Lash Serum und das Sensitive Eye Lash Serum. Ich habe mich für meinen ersten Test für das Quick Eye Lash Serum entschieden und benutze das Serum nun seit gut 2 Wochen. Heute gibts also ein erstes Zwischenfazit und ich halte Euch ab jetzt weiter auf dem Laufenden, was meine Wimpern angeht 😉 Das Serum // verspricht in wenigen Wochen bis zu 40% längere und 85% dichtere Wimpern (durch in-vitro (im Reagenzglas ) und …

Zurück zur Naturhaarfarbe

Darf ich mich, nachdem ich allein in den letzten 5 Jahren 4 mal von Blond auf Brünett und wieder zurück gewechselt bin, als unmerkliche Expertin auf diesem Gebiet bezeichnen? Die letzten 5 Jahre sind dabei noch längt nicht alles. Mein Naturton ist ein helles unspektakuläres Braun und das erste Mal färbte ich meine Haare mit 15. Alleine und heimlich natürlich mit einer dauerhaften Tönung im Farbton „Mango“. Die Frau auf der Packung hatte einen tollen Kupferhaarton, ich hatte nach meiner Aktion dunkelorangenes Haar. Zwei Tage habe ich es damals geschafft den Schein aufrecht zu erhalten, mir würde diese Haarfarbe gefallen, bis meine Mutter mit mir zum Friseur gegangen ist. Dort wurde ein Braunton drüber gefärbt und ich war dunkelblond. Zwar bin ich das seitdem auch überwiegend geblieben, trotzdem war ich mindestens 7 oder 8 Mal zwischendurch wieder Brünett, ganz zu schweigen von einem einzigen weiteren Selbstfärbeversuch zurück auf Blond, nach dem meine Haare S O quietsch Orange-gelb waren, dass ich ziemlich geheult habe und in den 3 Tagen bevor der Friseur etwas ausrichten konnte, nur mit Mütze rausgegangen …

Braun Face 810 Gesichtsreinigungsbürste + Rabattcode für Eure Bestellung

Seit ich die Braun Face 810 vor 1 Woche das erste Mal benutzt habe, freue ich mich schon darauf diese Review für Euch zu schreiben 🙂 Ich hab wirklich schon sehr lange über den Kauf einer Gesichtsreinigungsbürste nachgedacht. Wenn es darum geht, sich von Beauty-Hypes und neuen Superinnovationen anstecken zu lassen, bin ich ganz vorne mit dabei. Bei der Bürste war mein Problem, dass ich eigentlich bloß die Clarisonic auf dem Schirm hatte und mir die, dafür dass ich mit meiner Haut und meiner Reinigungsroutine eigentlich sehr zufrieden bin, einfach zu teuer war… Eine Kommilitonin hat mich dann vor kurzer Zeit auf die Braun Face 810 aufmerksam gemacht, die sie für sich bestellt hatte. Der Preis ist im Vergleich zur z.B. Clarisonic unschlagbar und in ihren Funktionen kann sie auch locker mithalten. Meine Kommilitonin war begeistert, ich hab sie mir sofort auch geholt und nun kann ich meine Erfahrungen mit Euch teilen 🙂 Die Reinigungsbürste Anwendung // Die Braun Face 810 ist Gesichtsreinigungsbürste und Gesichtsepilierer in Einem, wobei ich sofort sagen muss, dass mich persönlich eher …

Wie merke ich, ob meine Gesichtscreme die Richtige für mich ist?

Ich hab schon oft über Gesichtscremes oder meine tägliche Beautyroutine geschrieben. Beim Durchschauen meiner alten Beiträge zu diesen Themen ist mir jetzt tatsächlich selbst aufgefallen, wie oft ich eigentlich meine Gesichtscreme wechsle (…bzw. gewechselt habe.). Das lag nie daran, dass ich eine Creme tatsächlich nicht vertragen hätte oder so, ich bin einfach (offensichtlich auch beim Thema Beauty) eine sprunghafte Persönlichkeit, ich bekomme schnell Lust auf was Neues/ Anderes und so landeten einfach ständig neue Cremes in meinem Regal. Zufrieden war ich eigentlich mit jeder – aber wenn man mit jeder zufrieden ist, ist ja auch irgendwie keine wirklich herausragend. Diese heiße These und die Tatsache, dass ich jetzt doch zum 3. Mal hintereinander die gleiche Creme benutze (dazu im Text mehr 😉 ) sind nun die Grundlagen für meinen heutigen Post: Wie finde ich die richtige Creme für meine Haut? Woher weiß ich, dass genau diese Creme meiner Haut wirklich guttut? Zuerst einmal: Welcher Hauttyp bin ich?  Um die richtige Creme mit den richtigen Eigenschaften zu finden, muss man die unwahrscheinlich riesige Auswahl an Produkten peu a peu …

Overnight Beauty Tipps im Winter

Grade in der kalten Jahreszeit hat man ein ganz besonderes Bedürfnis, sich viel Gutes zu tun. Sei es für die Seele, mit kuschligen Tee & Sofa – Abenden und verwöhnenden Bädern oder für den Körper mit Hautpeelings, Cremes und anderen besonders reichhaltigen Pflegeprodukten. Die Dunkelheit und das trübe Wetter und (das passt zwar momentan nicht so) die kalte harte Luft draussen sorgen dafür, dass wir Seelenbalsam brauchen. Das ist eigentlich eine sehr schöne Seite des Winters wie ich finde. Ein Anlass mehr Zeit mit sich zu verbringen und sich mehr zu verwöhnen ist, egal aus welchen Gründen, immer etwas nachhaltig Gutes und den Geist belebendes. Ich habe im Winter gerne mal solche Tage, an denen ich zum Beispiel direkt schon schlecht aus dem Bett gekommen bin, schlecht geschlafen hab, direkt Hunger auf ungesundes habe, es draussen nass und windig ist und der einzige Ausweg für den Tag die Fernseher-Sofa-Kombination zu sein scheint. Nach mehreren Fehlversuchen, habe ich festgestellt, dass es mir wirklich immer hilft, wenn ich mich s o f o r t durchringe dagegen anzugehen und aus …

Mein Jahr voller Eos-Knutschkugeln

Die erste glückliche Gewinnerin des Adventskalenders gewann unter anderem 2 Eos Lipbalms (liebsten Dank hierfür an Flaconi.de). Den Anlass bzw. das Kalendertürchen nutze ich dafür eine kleine Review über die süßen bunten Kugeln zu schreiben, von denen ich im letzten Jahr schon so einige Varianten hab ausprobiert 🙂 Seit meiner ersten Eos-Kugel hab ich die Dinger wirklich lieben gelernt und das obwohl ich den Hype davor überhaupt nicht verstanden habe. Eigentlich ist die erste Kugel nur in meine Hände geraten, weil ich noch einen Restbetrag auf einem Gutschein hatte – keine vorbildliche Bloggerin, die gehypte Trends nur durch Zufall für sich entdeckt 🙂 Aber vergessen wir mal die Umstände. Mein erster Eos-Lipbalm war eine rote Erdbeer-Kugel Summer Fruits. Ich liebe Erdbeeren und als ich mich durch die verschieden Richtungen getestet hatte, bin ich direkt bei diesem intensiven und echt authentischen Erdbeerduft kleben geblieben. Der Balm riecht überhaupt nicht künstlich, sondern wirkich fruchtig und sehr angenehm. Genauso fruchtig und unkünstlich schmeckt er übrigens auch – die meisten von Euch können mir sicher zustimmen, da wahrscheinlich fast jede …

Geschminkt ungeschminkt im Herbst

Mittlerweile ist der Sommer wohl schon so lange vorbei, dass so gut wie jede von uns, sich an den wieder blassgewordenen Teint gewöhnen muss. Nicht nur der Hautton verändert sich zum Winter hin, auch die Hautbeschaffenheit passt sich an das kalte feuchte Wetter draussen und die trockene Heizungsluft drinnen an. Typische Folge ist, dass wir müder und abgeschlagener aussehen als noch mit der hübschen Sommerbräune auf der Nase. Mein höchstes Ziel (tagsüber) ist es eigentlich immer so ungeschminkt wie möglich aussehen und es bestenfalls auch zu sein. Sobald meine Haut es erlaubt, trage ich am liebtsen gar nichts außer Mascara & einen frischen Farbton auf den Lippen. Momentan kann ich mir das leider nicht so ganz erlauben, da mein Teint aktuell nicht so wirklich nach Porzellan aussieht. Also verwende ich aktuell etwas mehr. Grade aber bei Foundation achte ich immer darauf, nur so viel wie wirklich nötig aufzutragen. Lieber lasse ich ein paar leichte Unebenheiten durchschimmern, als eine dicke Makeupschicht auf der Haut zu tragen. Nicht nur, dass ich das Gefühl sehr unangenehm empfinde, ich …

Rosa-Rot getupfte Lippen

Ich bekenne neuerdings viel mehr Farbe, als ich es eigentlich gewohnt bin. Seitdem ich das erste Mal den Uslu Airlines ‚FBU Oslo Fornebu‘ benutzt habe (ganz lieben Dank an Flaconi.de) bin ich nicht einen einzigen Tag ohne Lippenstift aus dem Haus gegangen. Ich habe schon oft darüber geschrieben, dass ich im Alltag meistens wenig Makeup trage. Wenn Lippenstift dann Nude/Rosa – wenn überhaupt. Zwar habe ich so einige Fehlkäufe hinter mir, was rosige Lippenstifttöne angeht, getragen habe ich die neuen Errungenschaften dann aber letzten Endes doch nie, weil sie mir auf den zweiten Blick dann doch zu pink, zu hell, zu intensiv, zu glitzrig waren. Dieser Lippenstift hat einfach genau den Farbton und auch diese unglaublich tolle cremige Konsistenz nach der ich immer wieder gesucht hab. Nicht zu pinkig, nicht zu hell, nicht zu „Barbierosa“. Ein richtig toller weicher Roseton, der super zu meinem schon wieder winterblassen Teint passt 🙂 So. Und nun möchte ich meine neue Liebe zum Lippenstift im Alltag direkt in einem Mini-Tutorial mit Euch teilen. Die Anleitung nochmal schriftlich gibts weiter unten …

Review | CHANEL Rouge Allure

Lange habe ich gewartet und nun ist er endlich mein. Da ich sehr selten Farbe trage und dann auch eher zum Ausgehen, lohnt es sich meiner Meinung nach umso mehr einen hochwertigen roten Lippenstift zu haben. Heute gibts für Euch meine Erfahrungen mit dem  Rouge Allure „Passion“ von Chanel 🙂 Zuallererst finde ich, dass ein Chanel Lippenstift der Höhepunkt aller Kosmetikshoppinggefühle ist – an Chanel haftet einfach ein besonderer Zauber… Es gibt sehr viele verschiedene Rouge Varianten, der Klassische, Rouge Coco Shine, Rouge Velvet und Rouge Allure. Alle haben unterschiedliche Texturen und Farbintensitäten. Ich war ganz offen für alles und habe mich in erster Linie nach dem mir am besten stehenden Rotton entschieden. Beim Rouge Allure gibt es drei klassische Rottöne: „Coromandel“ ein etwas erdbeeriges Rot, „Pirate“ mit einem leichten Pinktouch und „Passion“, ein klassisches tiefes Rot. Ich muss sagen, dass ich erst zu „Pirate“ tendiert habe, da der Farbton herrlich kirschfarben aussieht, als ich ihn dann aber auf meinen Lippen gesehen habe, war ich eher abgeneigt – der Farbton steht mir überhaupt nicht. Meine Lippen haben …

Gesichtsseren ab Mitte 20

Ich bin jetzt Mitte 20 und fange so langsam damit an, gerne zu viel Zeit damit zu verbringen kleine feine Linien und erste sich anbahnende Gesichtsfältchen vorm Spiegel zu begutachten und dann ewig lange nach der perfekten Gesichtspflege zu googlen. Und weil ich neulich beim Fältchen-Inspitzieren tatsächlich etwas entdeckt habe, habe ich vor circa 2 Wochen aufgestockt. Zusätzlich zur täglichen Reinigung und Creme benutze ich jetzt morgens und abends ein Serum. Gesichtsseren gibt es genau wie Cremes mit unendlich vielen verschiedenen Pflegeeigenschaften. Ich denke für die Haut ab Mitte 20 sind feuchtigkeitsspende Seren am sinnvollsten. Im Gegensatz zu einer feuchtigkeitsspendenden Creme sind die Wirkstoffe in einem Serum 1. in deutlich höherer Konzentration vorhanden und 2. kann ein Serum tiefer in die Haut eindringen als eine Creme, die in der Regel ausschließlich auf der Hautoberfläche wirken kann. Ein Serum ist also durchaus empfehlenswert um die Haut optimal zu versorgen. Früher hielt ich sowas für total überflüssig bis mindestens Mitte 50 oder so… Aber mittlerweile, nachdem ich mich informiert habe, hätte ich wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen, nicht …