Alle Artikel in: Lifestyle

Sneakers 2018 | New trends and faithful oldies

„Good shoes take you to good places“ und die schönsten Sneakers bringen Dich sowieso überall hin: zum Sport, zum Büro, ins Wochenende, zur Party oder zum Ausflug ins Grüne. Dabei sind sie bequem und verleihen jedem Outfit einen entspannten und je nach Modell trotzdem auch edlen Touch. Aber das ist ja eigentlich auch nichts Neues, immerhin sind (weiße) Sneaker schon seit Jaaahren der absolute Trend und gehören zur selbstverständlichen Garderobenausstattung wie die schwarzen Pumps oder die klassischen Ballerina. Weil sich aber natürlich auch bei langanhaltenden Trends immer einiges tut und die großen Designer wie Louis Vuitton oder Balenciaga längst die ausgefallensten (Ugly-Shoe-) Styles in der Gesellschaft etabliert haben, wird es möglicherweise Zeit, zu schauen, was es da so Neues gibt, womit man den Schuhschrank mal wieder ein bisschen erweitern könnte 🙂 Die schönsten und spannendsten Modelle habe ich einmal zusammengesucht. Am relevantesten sind aktuell sicher die neuaufgelegten Nike Air Max, die zurzeit absolut gehyped und heißbegehrt sind. Wobei Nike ja sowieso regelmäßig ganz vorne mit dabei ist. Tatsächlich musste man mich über diesen neuen Hype erst mal …

It’s an Itzi Bitzi Teenie Weenie…

…Honululu Beach Bikini. Nach diesem Wochenende sind wir wohl offiziell im Sommermodus angekommen <3 Und Sommermodus bedeutet natürlich auch Bademoden-Saison. Wer in meinem weiteren Freundes- und Bekanntenkreis n i c h t grade auf eine Online-Bestellung voller Bikinis und Badeanzügen wartet, lässt sich vermutlich an zwei Fingern abzählen. Und auch ich – nachdem ich in diesem Jahr zum ersten Mal nach einem Badeanzug Ausschau halte – warte aktuell darauf, dass die Pakete eintrudeln. Die schönsten Trends und Teile für diesen Sommer, ganz egal, ob zum sonnenbaden an der Isar, an der Alster, in der Karibik oder auf Mallorca, habe ich für Euch zusammengesucht und dabei natürlich direkt auch die Modelle mit aufgeführt, auf die ich für mich persönlich auch ganz gespannt bin – und die hoffentlich rechtzeitig vor unserem Italientrip übers Brückentag-lange-Wochenende ankommen! Meine Favoriten sind aktuell der wunderhübsche diagonale Rüschen-Swimsuit von Esprit und die dunkelblaue One Shoulder Variante von Iris & Ink. Ich stelle mir, dass der One Shoulder Schnitt mir besonders gut stehen könnte und bin deswegen am gespanntesten auf die beiden Modelle. Abgesehen davon, …

Denim 2018 | die aktuellen Trends

Grade hat sich der Himmel hier etwas zugezogen und nach ausreichend Sonnenstunden für heute, sitze ich jetzt im Hotelzimmer in Dubai und denke freudig an den Frühling im grade so fiesen, bitterkalten Deutschland. Meine Trenchcoat-Liebe ist nach wie vor ungebrochen und dass Trenchcoats aktuell eines d e r It-Pieces sind, habe ich Euch hier schon berichtet. Aber das komplette Frühjahr im selben Mantel oder zumindest mit dem immer gleichen Modell herumzulaufen wäre wohl ziemlich öde. Zum Glück gibt es noch andere Klassiker (und zum Glück gehören Blousons endlich nicht mehr zu den Season’s Must Haves – die habe ich leider nie gemocht…). Jeansjacken kommen irgendwie so ganz anders daher als Trenchcoats, gehören aber ebenso zu den Evergreens, die wenn sie zwar auch mal nicht zu den Trendstücken einer Saison gehören, zumindest n i e m a l s Out sind. 2018 sind sie schönerweise aber nicht Nicht-Out, sondern mega aktuell und in tollen und neuen Schnitten und Formen zu finden. Ganz nach meinem Geschmack aber alles in Maßen und nicht zu überladen. Weil ich mich sehr …

How to combine Trends and look put together

Diese Überschrift lese ich eigentlich ständig und ich klicke die Artikel grundsätzlich wissbegierig an. Darum möchte ich dieses Thema heute auch mal mit Euch teilen. So schön die Outfits und kreativen trendigen „Put Togheter“-Kombinationen auch oft aussehen, sind sie mir persönlich dann manchmal doch schon zu ausgefallen. Das klingt jetzt, als sei meine Garderobe unglaublich langweilig und eintönig, dabei mache ich zu gerne Trends mit – aber halt lieber in der puristischeren Variante. Bei Mustern beispielsweise bin ich vorsichtig. Nicht weil ich sie nicht schön finde, sondern weil Muster e i n f a c h nicht zu mir passen (Ausnahme sind natürlich Streifen 😉 ). Zu mir passt Uni-Farben, keine ausgefallenen Farbexperimente, sondern lieber spannende Formen oder kleine Details. Und z u trendbehaftet darf es auch nicht sein. Ist es nicht super ärgerlich, ein Teil nach schon wenigen Wochen nicht mehr anziehen zu wollen, weil man sich schon satt gesehen hat? Genau nach dieser meiner „zeitlose-Trend-Umsetzungs-Devise“ habe ich also einmal einen Look zusammengestellt, der tatsächlich sowohl die aktuellen schönsten Trends beinhaltet, dabei mit gradlinigen Formen und …

Various Things | January

Nach unserer letzten großen USA-Reise im Februar 2017 (schon so lange her) entlang der Ostküste und Kanada planen wir aktuell die nächsten spannenden Reisen. Die US-Westküste u n d Australien & Neuseeland stehen auf dem Plan und nachdem Australien eigentlich „als nächstes dran“ war, die Recherchen dann aber ziemlich schnell ergeben haben, dass die Jahreszeiten und Bedingungen für einen Trip hierher zu anderer Zeit besser wären, sammeln wir nun Pläne für einen Westküsten-Trip. Unsicher ist noch ob man, wenn man doch schonmal dort ist, nicht noch einen Abstecher nach Hawaii machen sollte? So nah ist man ja sonst nicht. Da ich mich bei sowas aber gerne verstricke, stehen wir dann doch vor der Frage: sollten wir nicht mehr Zeit einplanen und wenn wir schon auf Hawaii sind, direkt auch nochmal Japan mitnehmen? Hawaii – L.A. oder Hawaii – Japan tut sich ja auch nicht mehr viel. Und wenn wir dann sowieso schon über Asien zurück nach Hause fliegen würden: dann könnte man ja auch noch ein paar weitere Stops einplanen. Würde sich doch lohnen… Und …

Office-Lieblingslook und ‚Outfit-Prep‘ im Winter

Im Winter nicht jegliche Motivation zu verlieren und 5 x pro Woche in einer anderen Hoodie–Jeans–UGG Boots–Kombination ins Office zu kommen, fällt mir ganz ehrlich gar nicht leicht. Wenn ich morgens schon beim Aufstehen friere und dann im Bademantel und mit dicken Socken im Badezimmer stehe, sinkt meine Lust dieses warme, bequeme Ensemble gegen i r g e n d w a s einzutauschen… Was super gegen diesen Winterkleidungs-Blues hilft, ist auf jeden Fall: 1 | schon am Vorabend das Outfit für den nächsten Tag rauszulegen (oder zumindest di Key-Pieces). Wenn ich am Abend schon das Outfit für den nächsten Tag raussuche, kann ich ziemlich realistisch und objektiv einschätzen, ob ich darin im Büro warm genug angezogen bin. Wenn ich m o r g e n s im Winter müde und frierend vorm Kleiderschrank stehe, erscheint mir grundsätzlich a l l e s was nicht aus Daune, Lammfell o.Ä. besteht als definitiv zu kalt. Und weil es vielleicht einige Tage, aber nicht auf Dauer Spaß macht, im Kapuzenhoodie im Büro zu sitzen und jegliches Modegespür auszuschalten, …

Warmheaded

„Kopf kalt, Füße warm…“ mag möglicherweise stimmen – aber lieber hat man doch Kopf u n d Füße warmgehalten und ist somit perfekt gewappnet für kalte, fies windige Wintertage. Und als dieses Sprichwort gegolten hat, hat auch sicher niemand bei -5 °C Sneaker und freie Knöchel getragen. Ich bin ein klassischer Beanie-Typ oder Turban, Bommelmützen gefallen mir an mir selbst so überhaupt nicht (obwohl die neuen, bunten Versionen vielleicht einen erneuten Versuch rechtfertigen…) und wo mir ein „ganzer“ Fake Fur Mantel zu viel ist, eignete sich ja womöglich eine Fake Fur Cap ganz gut. Ich habe für Euch die schönsten Kopfbedeckungsvarianten herausgesucht samt Kurzanleitung wozu sie am besten passen. Welche gefallen Euch am besten? 1 Schirmmütze aus Faux Fur von Miu Miu | 2 Kapitänsmütze mit Karomuster von Zara News Boy oder Baker Boy Caps, egal ob in der Fake Fur 70’s Look Variante oder im aktuellen Karomuster wirken am besten zu langen, klassisch grade geschnittenen Mänteln. Grade die Karo-Version sieht sicher hervorragend aus zum khaki- dunkelblauen Mantel mit hohem, klassischen Kragen. 1 Beanie mit Pompom …

Various Things | December

Den Pop-Up Store Coco Monaco in München in der Weinstraße (am Marienplatz), der ausschließlich Designs von Münchner Labels bietet, gibt es schon seit ein paar Monaten. Gestern habe ich es aber zum Ersten Mal dorthin geschafft, denn obwohl ich es mir ständig vorgenommen hatte, hatte ich entweder doch nie geschafft oder einfach vergessen. Der Store ist w u n d e r b a r! Zur Begrüßung gab es direkt einmal Kekse und Glühpunsch (sehr herzig) und wir hätten beinahe den halben Laden gekauft. Von den hübschesten Kaschmirpullovern, absolut süßer Baby-Kleidung, Cremes und Basezusätzen und unglaublich tollen Ölen von Art of Oil (z.B. Trüffel, Rosmarin oder Lemon Garlic)– wirklich ganz toll. Der Store ist noch bis mindestens bis Ende des Jahres vielleicht auch länger dort, so lange hat die Stadt München den Designern die mindestens zur Verfügung gestellt. Ein bisschen bin ich so langsam dem Lebensmittel Onlineshopping verfallen. Wo ich (man) momentan im Dunkeln das Haus verlässt und im Dunkeln wieder nach Hause kommt, ist meine Motivation noch einmal extra Zeit für einen Großeinkauf herzugeben, noch …

Winter-Trend 2017/18: Kunstfell und Kuscheloptik

1 Kunstledermantel in Lammfell-Optik | 2 Faux-Fur Wendemantel | 3 Wendejacke in Moosgrün | 4 Kuschel-Jacke ‚Delia‘ in graublau  | 5 Oversized Kunstfell-Jacke | 6 Daunen-Kunstfell Wendemantel in Dunkelblau | 7 Flauschiger Mantel in Teddy-Optik So, ich sitze hier jetzt also an der nördlichen Küste Teneriffas, 17Uhr und 23°C, habe ich mich eben erst aus dem Pool bewegt – und mache ich mich jetzt an meinen Post über die schönsten Wintermantel-Trends 2017/18. Die Recherche-Arbeit habe ich noch vor unserem Urlaub erledigt und hier, fern ab vom kalten nassen Novemberwetter, schreibe ich jetzt den passenden Text 😉 Fell- und Flauschlook sind in diesem Winter sozusagen unabdingbar und mir persönlich hat es vor allem der moosgrüne Flausch-Mantel von Mango (Nr.3) angetan, der vom Stil her sehr an z.B. die aktuelle Kollektion von Dries van Noten erinnert (der braune, lange Teddy-Mantel) oder vom Schnitt an eine entschärfte, minimalistische Version von den aktuellen Miu Miu Plüsch-Mänteln (z.B. in beige mit lila und übergroßen Knöpfen). Da ich es ja immer lieber minimalistischer und vor allem zeitloser bevorzuge, ist ein weiterer, wenn nicht sogar auch größter Favorit für mich in diesem …

Various Things | October

Favorite Food für den gesamten Herbst und so lange es geht: Kürbis. Mein absolutes Lieblingsgemüse, so super vielseitig und lecker. Ich liebe Kürbissuppe, Kürbissalat, Ofenkürbis, Kürbiscurry. Ein super einfaches und tolles Rezept für Kürbissalat ist z.B. dieses hier: 200 g Hokkaido (ca. 1/3 Kürbis) / 30g Ziegenkäse / 1 TL Olivenöl / 2 Handvoll Salat / 2 EL Granatapfelkerne / 1 TL Pistazien / 3 TL Kürbiskerne / Salz & Pfeffer Und für das Dressing: 2 EL Kürbiskernöl / 1 EL Weißweinessig / 1,5 EL Orangensaft / 0,5 TL Dijon-Senf / 0,5 TL / Honig /  Salz & Pfeffer Kürbis marinieren und backen, Salat waschen und mit Kernen, Pistazien und Ziegenkäse anrichten. Den fertigen Hokkaido draufgeben. Dressing: Alles gut mixen 🙂 The Multiple in hellem Rosé von NARS ist aktuell mein absoluter Liebling. Ich fühle mich grade morgens oft so blaß und müde, dass etwas zartes Rosa auf meinen Wangen wahre Wunder bewirkt. Kein Mascara, keine perfekt gekämmten Brauen vermachen SO einen Unterschied, wie ein bisschen rosige Farbe auf den Wangen 🙂 Ich bin kein Fan von Powder Blushes und mag viel lieber cremige Konsistenzen. Ich finde, die bringen ein natürlicheres Ergebnis und die Haut …