Autor: Laura | Blondebunana

Die schönsten Kleider-Trends 2019

Wenn ihr wie ich in diesem Jahr auf mehr als einer Hand voll übers Frühjahr und den Sommer verteilten Hochzeiten, dem Abiball der kleinen Cousine und noch ein paar voraussichtlichen Taufen o.Ä. eingeladen seid, habt ihr Euch vielleicht auch schon gedacht: man kann nicht verkehrt damit liegen, sich schon jetzt schleunigst ein paar Gedanken um die passenden Outfits/Kleider zu machen. Denn sind wir ehrlich, auch wenn es nicht so ganz vernünftig sein mag – unterschiedliche festliche Anlässe erfordern einfach ebensoviele unterschiedliche Outfits. Bestenfalls. Letzten Endes trägt man sicher nicht zu allen verschiedenen Anlässen tatsächlich ein anderes/neues Kleid – aber es macht doch einfach Spaß den Schrank mit neuen Trends aufzustocken 😉 Meistens finden sich mit der Zeit dann sowieso die ein, zwei oder drei Lieblingskleider, Abend- oder Cocktailkleid oder eben ein Abiballkleid, die dauerhaft und längerfristig bei diversen Anlässen wie Schulabschlüssen oder bei Hochzeiten und Familienfesten oder  besonderen Abendveranstaltungen getragen werden wollen 🙂 Meine persönlich liebsten und vor allem auch total tragbaren Kleidertrends (die ebenso gut tagsüber sowie für Abendevents funktionieren) für 2019 sind die folgenden:   Kleider mit voluminösen, pompösen Ärmeln, wie bei …

Yoga in der Schwangerschaft – oder alternativ auch für Neueinsteiger

Diesen Beitrag beginne ich, nachdem ich grade eine Yoga Session hinter mir habe und mich das Gefühl beschlichen hat, dass auch mich so langsam eine gewisse kleine Unbeweglichkeit eingeholt hat. Bislang hatte ich eigentlich keinerlei Probleme und habe, ein bisschen modifiziert, mein Standart Yoga Programm durchgezogen. Seit circa 2-3 Wochen merke ich aber, dass manche vermeintlich supereinfachen Dehnübungen der Beine oder der Leisten etwas „zähflüssiger“ werden. Das ist total in Ordnung und auch vollkommen normal, denn während einer Schwangerschaft sind die oberflächlichen Faszien, sprich die Bänder, sehr viel elastischer und gedehnter als normalerweise, weil der Körper sich eben entsprechend auf das Baby vorbereitet. Generell sollte man während der Schwangerschaft – oder auch einfach wenn man z.B. grade erst mit Yoga beginnt, noch etwas unbeweglich ist und das Ziel hat, flexibler zu werden – nicht direkt komplett in die Dehnungen gehen. Je nachdem wie es sich anfühlt, sollte man leichte Dehnungen lieber Atemzug für Atemzug erweitern und immer wieder nachspüren, ob die Dehnung noch als angenehm empfunden wird oder eher strapaziös. Niemand hat Lust und auch ist …

Weihnachten 2018 | Last Minute Geschenkeguide für die, die nie Wünsche äußern

Ich liebe es Geschenke auszusuchen und mich überkommt jedes Mal eine ganz besondere Zufrieden, um nicht zu sagen ein gewisser Stolz, wenn ich der Meinung bin, ein richtig gutes, perfekt passendes Geschenk für eine bestimmte Person gefunden zu haben. Manchmal… gibt es es da aber diese lieben Freunde oder Familienmitglieder, die nie, aber auch niiee irgendwelche Wünsche äußern. Materielles wünschen sie sich sowieso gar nicht und egal wie oft man nachhakt – sie sind wunschlos zufrieden. Da wird es dann schon etwas schwerer, vor allem wenn der liebe Ehemann genau so jemand (wenn nicht der Schlimmste! 😉 ) ist. Nach mehreren Fehlanläufen würde ich aber behaupten, dass ich in den letzten Jahren nicht danebengelegen habe und zwar habe ich in den letzten Jahren immer wieder wirklich tolle Erlebnis-Geschenke verschenkt. Von manchem wusste ich, dass er das gerne mal würde, bei anderen habe ich ihn sozusagen zu seinem Glück gezwungen und im Nachhinein war er jedes Mal begeistert und um eine aufregende Erfahrung/Erinnerung reicher. Was er in diesem Jahr bekommt, sollte ich hier vielleicht noch nicht …

Sneakers 2018 | New trends and faithful oldies

„Good shoes take you to good places“ und die schönsten Sneakers bringen Dich sowieso überall hin: zum Sport, zum Büro, ins Wochenende, zur Party oder zum Ausflug ins Grüne. Dabei sind sie bequem und verleihen jedem Outfit einen entspannten und je nach Modell trotzdem auch edlen Touch. Aber das ist ja eigentlich auch nichts Neues, immerhin sind (weiße) Sneaker schon seit Jaaahren der absolute Trend und gehören zur selbstverständlichen Garderobenausstattung wie die schwarzen Pumps oder die klassischen Ballerina. Weil sich aber natürlich auch bei langanhaltenden Trends immer einiges tut und die großen Designer wie Louis Vuitton oder Balenciaga längst die ausgefallensten (Ugly-Shoe-) Styles in der Gesellschaft etabliert haben, wird es möglicherweise Zeit, zu schauen, was es da so Neues gibt, womit man den Schuhschrank mal wieder ein bisschen erweitern könnte 🙂 Die schönsten und spannendsten Modelle habe ich einmal zusammengesucht. Am relevantesten sind aktuell sicher die neuaufgelegten Nike Air Max, die zurzeit absolut gehyped und heißbegehrt sind. Wobei Nike ja sowieso regelmäßig ganz vorne mit dabei ist. Tatsächlich musste man mich über diesen neuen Hype erst mal …

It’s an Itzi Bitzi Teenie Weenie…

…Honululu Beach Bikini. Nach diesem Wochenende sind wir wohl offiziell im Sommermodus angekommen <3 Und Sommermodus bedeutet natürlich auch Bademoden-Saison. Wer in meinem weiteren Freundes- und Bekanntenkreis n i c h t grade auf eine Online-Bestellung voller Bikinis und Badeanzügen wartet, lässt sich vermutlich an zwei Fingern abzählen. Und auch ich – nachdem ich in diesem Jahr zum ersten Mal nach einem Badeanzug Ausschau halte – warte aktuell darauf, dass die Pakete eintrudeln. Die schönsten Trends und Teile für diesen Sommer, ganz egal, ob zum sonnenbaden an der Isar, an der Alster, in der Karibik oder auf Mallorca, habe ich für Euch zusammengesucht und dabei natürlich direkt auch die Modelle mit aufgeführt, auf die ich für mich persönlich auch ganz gespannt bin – und die hoffentlich rechtzeitig vor unserem Italientrip übers Brückentag-lange-Wochenende ankommen! Meine Favoriten sind aktuell der wunderhübsche diagonale Rüschen-Swimsuit von Esprit und die dunkelblaue One Shoulder Variante von Iris & Ink. Ich stelle mir, dass der One Shoulder Schnitt mir besonders gut stehen könnte und bin deswegen am gespanntesten auf die beiden Modelle. Abgesehen davon, …

Denim 2018 | die aktuellen Trends

Grade hat sich der Himmel hier etwas zugezogen und nach ausreichend Sonnenstunden für heute, sitze ich jetzt im Hotelzimmer in Dubai und denke freudig an den Frühling im grade so fiesen, bitterkalten Deutschland. Meine Trenchcoat-Liebe ist nach wie vor ungebrochen und dass Trenchcoats aktuell eines d e r It-Pieces sind, habe ich Euch hier schon berichtet. Aber das komplette Frühjahr im selben Mantel oder zumindest mit dem immer gleichen Modell herumzulaufen wäre wohl ziemlich öde. Zum Glück gibt es noch andere Klassiker (und zum Glück gehören Blousons endlich nicht mehr zu den Season’s Must Haves – die habe ich leider nie gemocht…). Jeansjacken kommen irgendwie so ganz anders daher als Trenchcoats, gehören aber ebenso zu den Evergreens, die wenn sie zwar auch mal nicht zu den Trendstücken einer Saison gehören, zumindest n i e m a l s Out sind. 2018 sind sie schönerweise aber nicht Nicht-Out, sondern mega aktuell und in tollen und neuen Schnitten und Formen zu finden. Ganz nach meinem Geschmack aber alles in Maßen und nicht zu überladen. Weil ich mich sehr …

How to combine Trends and look put together

Diese Überschrift lese ich eigentlich ständig und ich klicke die Artikel grundsätzlich wissbegierig an. Darum möchte ich dieses Thema heute auch mal mit Euch teilen. So schön die Outfits und kreativen trendigen „Put Togheter“-Kombinationen auch oft aussehen, sind sie mir persönlich dann manchmal doch schon zu ausgefallen. Das klingt jetzt, als sei meine Garderobe unglaublich langweilig und eintönig, dabei mache ich zu gerne Trends mit – aber halt lieber in der puristischeren Variante. Bei Mustern beispielsweise bin ich vorsichtig. Nicht weil ich sie nicht schön finde, sondern weil Muster e i n f a c h nicht zu mir passen (Ausnahme sind natürlich Streifen 😉 ). Zu mir passt Uni-Farben, keine ausgefallenen Farbexperimente, sondern lieber spannende Formen oder kleine Details. Und z u trendbehaftet darf es auch nicht sein. Ist es nicht super ärgerlich, ein Teil nach schon wenigen Wochen nicht mehr anziehen zu wollen, weil man sich schon satt gesehen hat? Genau nach dieser meiner „zeitlose-Trend-Umsetzungs-Devise“ habe ich also einmal einen Look zusammengestellt, der tatsächlich sowohl die aktuellen schönsten Trends beinhaltet, dabei mit gradlinigen Formen und …

Various Things | January

Nach unserer letzten großen USA-Reise im Februar 2017 (schon so lange her) entlang der Ostküste und Kanada planen wir aktuell die nächsten spannenden Reisen. Die US-Westküste u n d Australien & Neuseeland stehen auf dem Plan und nachdem Australien eigentlich „als nächstes dran“ war, die Recherchen dann aber ziemlich schnell ergeben haben, dass die Jahreszeiten und Bedingungen für einen Trip hierher zu anderer Zeit besser wären, sammeln wir nun Pläne für einen Westküsten-Trip. Unsicher ist noch ob man, wenn man doch schonmal dort ist, nicht noch einen Abstecher nach Hawaii machen sollte? So nah ist man ja sonst nicht. Da ich mich bei sowas aber gerne verstricke, stehen wir dann doch vor der Frage: sollten wir nicht mehr Zeit einplanen und wenn wir schon auf Hawaii sind, direkt auch nochmal Japan mitnehmen? Hawaii – L.A. oder Hawaii – Japan tut sich ja auch nicht mehr viel. Und wenn wir dann sowieso schon über Asien zurück nach Hause fliegen würden: dann könnte man ja auch noch ein paar weitere Stops einplanen. Würde sich doch lohnen… Und …

Office-Lieblingslook und ‚Outfit-Prep‘ im Winter

Im Winter nicht jegliche Motivation zu verlieren und 5 x pro Woche in einer anderen Hoodie–Jeans–UGG Boots–Kombination ins Office zu kommen, fällt mir ganz ehrlich gar nicht leicht. Wenn ich morgens schon beim Aufstehen friere und dann im Bademantel und mit dicken Socken im Badezimmer stehe, sinkt meine Lust dieses warme, bequeme Ensemble gegen i r g e n d w a s einzutauschen… Was super gegen diesen Winterkleidungs-Blues hilft, ist auf jeden Fall: 1 | schon am Vorabend das Outfit für den nächsten Tag rauszulegen (oder zumindest di Key-Pieces). Wenn ich am Abend schon das Outfit für den nächsten Tag raussuche, kann ich ziemlich realistisch und objektiv einschätzen, ob ich darin im Büro warm genug angezogen bin. Wenn ich m o r g e n s im Winter müde und frierend vorm Kleiderschrank stehe, erscheint mir grundsätzlich a l l e s was nicht aus Daune, Lammfell o.Ä. besteht als definitiv zu kalt. Und weil es vielleicht einige Tage, aber nicht auf Dauer Spaß macht, im Kapuzenhoodie im Büro zu sitzen und jegliches Modegespür auszuschalten, …

Warmheaded

„Kopf kalt, Füße warm…“ mag möglicherweise stimmen – aber lieber hat man doch Kopf u n d Füße warmgehalten und ist somit perfekt gewappnet für kalte, fies windige Wintertage. Und als dieses Sprichwort gegolten hat, hat auch sicher niemand bei -5 °C Sneaker und freie Knöchel getragen. Ich bin ein klassischer Beanie-Typ oder Turban, Bommelmützen gefallen mir an mir selbst so überhaupt nicht (obwohl die neuen, bunten Versionen vielleicht einen erneuten Versuch rechtfertigen…) und wo mir ein „ganzer“ Fake Fur Mantel zu viel ist, eignete sich ja womöglich eine Fake Fur Cap ganz gut. Ich habe für Euch die schönsten Kopfbedeckungsvarianten herausgesucht samt Kurzanleitung wozu sie am besten passen. Welche gefallen Euch am besten? 1 Schirmmütze aus Faux Fur von Miu Miu | 2 Kapitänsmütze mit Karomuster von Zara News Boy oder Baker Boy Caps, egal ob in der Fake Fur 70’s Look Variante oder im aktuellen Karomuster wirken am besten zu langen, klassisch grade geschnittenen Mänteln. Grade die Karo-Version sieht sicher hervorragend aus zum khaki- dunkelblauen Mantel mit hohem, klassischen Kragen. 1 Beanie mit Pompom …